Skip to main contentJobs

DuMont übernimmt Mehrheit an der censhare AG

Das Unternehmen verstärkt sein Engagement im Geschäftsbereich Marketing Technology mit dem Erwerb des Anbieters für Universal, Smart Content Management.

DuMont stockt seine Anteile an der censhare AG, einem der führenden Anbieter für Marketing Cloud Services in Europa, auf und erwirbt damit eine Kontrollmehrheit an dem Münchener Unternehmen. Bereits 2017 beteiligte sich DuMont in einem ersten Schritt mit 36,5 Prozent an censhare. Das Unternehmen bietet mit seiner Universal-Smart-Content-Plattform eine zentrale Infrastruktur für Daten- und Content-gestütztes Marketing. Diese Plattform bietet Unternehmen die Möglichkeit, Inhalte und Daten zu organisieren und über verschiedene Kanäle hinweg in Echtzeit zu veröffentlichen.

„Neben unserer Marke Facelift bildet censhare einen wichtigen Baustein des DuMont Geschäftsbereichs Marketing Technology. Die Digital Experience Plattform von censhare bietet  Unternehmen eine ganzheitliche Lösung zur Optimierung ihrer Kommunikations- und Vertriebsaktivitäten“, so Patrick Wölke, Geschäftsführer DuMont Marketing Technology. „Wir freuen uns darauf, diese Plattform gezielt weiter auszubauen.“

Derzeit beschäftigt censhare über 280 Mitarbeiter in insgesamt sieben Ländern. Das Unternehmen hat seit seiner Gründung 2001 ein großes Kundenportfolio aufgebaut, darunter beispielsweise Vitra, BSH Hausgeräte, Lufthansa, McDonald‘s, REWE und Swiss Re. Erst jüngst konnte censhare weitere namhafte neue Kunden begrüßen, wie beispielsweise die Einrichtungshauskette XXXLutz und die größte Fachhandelskette für Tiernahrung und Zubehör in Europa, Fressnapf.

„Wir freuen uns sehr, mit DuMont einen starken Haupteigner gefunden zu haben, der unsere Pläne dauerhaft unterstützt und so die weitere Expansion ermöglicht“, erklärt Robert Motzke,  Mitglied des Aufsichtsrats und einer der Gründer von censhare. „Als Teil der DuMont-Familie können wir so unseren Kunden die Chance bieten, mit censhare langfristig auf modernste Architektur und innovative Technologie zu setzen.“