Zum Hauptinhalt springenJobs

Seit gut einem Jahr gehört die DTAD Deutscher Auftragsdienst AG, der führende Dienst für öffentliche und gewerbliche Auftragsinformationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zu DuMont.

Herr Daus, wie würden Sie in einem Satz erklären, was der DTAD macht?

Wir recherchieren täglich europaweit neue Aufträge, analysieren die Geschäftsbeziehungen von hunderttausenden Unternehmen, optimieren mit unserer Online-Plattform die Vertriebsprozesse unserer Kunden und sorgen auf Grund ihrer optimalen Positionierung am Markt für ein rundum erfolgreiches Auftragsmanagement.

Interessant, können Sie das genauer erklären?

Seit 19 Jahren verstehen wir uns beim DTAD auf das Thema Recherche und Aufbereitung von Auftragsinformationen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Jährlich veröffentlicht unser Team über 700.000 recherchierte Informationen: von öffentlichen Ausschreibungen, gewerblichen Bauprojekten bis hin zu Gebäudeinformationen und Ansprechpartnern.

All diese Informationen stellen wir unseren Kunden aufbereitet in unserer webbasierten Applikation „DTAD 360“ zur Verfügung. Damit lassen sich Kunden täglich über neue relevante Auftragschancen informieren, beobachten ihre Wettbewerber oder analysieren Hintergrundinformationen vor Angebotsabgabe.

Das sind ja gewaltige Datenmengen – wie geht das?

Ja, in der Tat ist unseren Kunden vor allem die flächendeckende und möglichst lückenlose Abdeckung an potentiellen Auftragschancen enorm wichtig. Klar, kein Unternehmen möchte einen lukrativen Auftrag verpassen und womöglich an die Konkurrenz verlieren. In der Recherche wenden wir hier einen Mix aus smartem Crawling, so wie man es etwa von Google kennt, und aufwändiger manueller Arbeit unseres hauseigenen Datenrecherche-Teams an. Tagtäglich analysieren wir so tausende unterschiedlicher Online- und Offline-Quellen und halten zudem persönlichen Kontakt zu Planern und Entscheidern.

Gerade die exakte und umfassende Recherche sowie das aktive Netzwerken unserer Mitarbeiter zu wichtigen Akteuren der jeweiligen Branchen machen für unsere Kunden den entscheidenden Unterschied. Hier haben wir ein fantastisches Team an unseren beiden Standorten in Berlin und Leipzig, aber auch Kollegen im Außendienst, die mitten im Geschehen sind. Und wir wachsen weiter, immer auf der Suche nach neuen, ambitionierten Teammitgliedern.

Was kann man mit den Daten machen?

Zunächst einmal fließen alle Daten in unsere Applikation „DTAD 360“ ein und bilden so über die letzten fast 20 Jahre einen enormen Datenschatz: Big data par excellence sozusagen. Auf dieser Grundlage können unsere Kunden neue Auftragschancen finden, den eigenen Markt einfacher im Blick halten, leichter ungenutzte Potenziale zu erkennen, und ihre Vertriebs- und Marketingabteilungen optimieren. DTAD 360 ist eine echte digitale Rundumlösung für Auftragnehmer und Auftraggeber.

 

 

Wenn Sie von Auftragnehmern und Auftraggeber sprechen, wer ist das genau?

Primär sind unsere Kunden heute mittelgroße und große Unternehmen, vor allem Dienstleister, Baudienstleister, Hersteller und Händler. Fahrzeughersteller oder Energiekonzerne finden sich genauso wie IT-Dienstleister oder Gebäudereinigungsfirmen unter unseren Kunden. Die breite Fächerung macht die Arbeit einerseits für unser Team sehr interessant und abwechslungsreich, andererseits ist diese Diversität durchaus eine angestrebte strategische Entwicklung des DTAD der letzten Jahre.

Sie erwähnen die Diversität der Kunden, wie hat sich das in den letzten Jahren verändert?

Kleine und mittlere Unternehmen waren unsere typischen Kunden vor 10-15 Jahren. Gerne auch der Handwerksbetrieb von nebenan. Das haben wir in der Tat in den letzten Jahren radikal verändert und uns für nachhaltigere Kundenbeziehungen aufgestellt. Wir wollten nicht mehr ausschließlich die Kunden bedienen, die kurzfristig keine Aufträge hatten, sondern langfristige Partnerschaften mit unseren Kunden eingehen. Dazu bedurfte es Veränderungen an den Produkten, der Preisgestaltung, dem Leadeinkauf und natürlich auch im Team.

Ich sehe diesen Wandel als eine der großen Errungenschaften des DTAD der letzten Jahre: Wir waren durch die sehr langanhaltende Phase der Hochkonjunktur natürlich auch damit konfrontiert, dass wir als klassischer „Auftragsinformationsdienst“ oft im Vertrieb das Argument „unsere Auftragsbücher sind mehr als voll“ hörten. Damit waren wir auch durch externe Einflüsse gezwungen, unsere Angebotspalette enorm zu erweitern, so dass sie nun in allen konjunkturellen Phasen besser greift.

Und was steht beim DTAD als Nächstes an?

Wir sind beim DTAD sehr agil aufgestellt und entwickeln uns und unsere Produkte iterativ ständig weiter, auch um jeweils den aktuellen Kundenbedarf möglichst genau zu treffen. Alleine in den letzten sechs Monaten haben wir über 200 Features für unsere Kunden verbessert oder neu eingeführt. Auch wenn es im B2B-Umfeld generell immer etwas langsamer von der Hand geht, sich Trends auch langsamer entwickeln, bewegt sich doch gerade einiges. Und man darf nie vergessen, dass unsere Nutzer letztendlich Menschen sind, die sich in einer digitalisierten Welt immer schneller und schneller bewegen. Sie erwarten zum Beispiel von Google eine einfache Antwort auf die Frage, wo man jetzt sofort in München ein gut bewertetes Restaurant in der Nähe findet. Und genauso stellen unsere Kunden an uns Ansprüche; Sie erwarten ein genauso gutes Ergebnis, wie sie es aus dem privaten Leben gewohnt sind – gerade bei der „User Experience“ und in der Datenqualität muss also die beruflich genutzte DTAD-Suchtechnologie und Ergebnis-Geschwindigkeit mit der privat genutzten Google-Technik mindestens mithalten können.

Darüber hinaus gilt es nun auch die gemeinsamen Themen innerhalb der DuMont Business Information voranzutreiben, die wir in den letzten Monaten konzeptionell erarbeitet haben. Gerade zwischen Validatis, Reguvis und DTAD gibt es so viele Schnittmengen an Daten, Kunden und Produkten, die die jeweiligen Dienste noch weiter signifikant verbessern können, man darf also gespannt sein.

Weitere Informationen zum DTAD finden Sie hier www.dtad.com/de