Quatsch Comedy Club gestaltet Berliner Kurier zum Tag der deutschen Einheit

Mit einem besonderen Programm stimmt der Berliner Kurier seine Leser wieder auf den Tag der deutschen Einheit ein: Unter dem Motto "Einigkeit und Recht und Frechheit" gestalten Comedian Thomas Hermanns und ein Team seines Quatsch Comedy Clubs für den 30. September eine komplette Ausgabe der Boulevardzeitung.
Die Comedy-Truppe wird dazu tagesaktuelle Themen aufbereiten, Hintergründe und Abgründe beleuchten. Auf die Leser warten Neuigkeiten wie "Deutsche Einheit...alles Quatsch" und Enthüllungsgeschichten über "Die geheimen Tagebücher von Knut!" und "Die Einheit zum Selbermachen - Jenseits von (Rolf) Eden - Ein Besuch bei den Ver-Einigungsprofis." Darüber hinaus "verhört" Kabarettistin Gayle Tufts den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit, "Schummel-Ossis" werden enthüllt und Frauen für die Männer Brandenburgs gesucht. Der Holländer Philip Simon testet ganz neutral, ob Ost- oder Westfrauen besser im Bett sind.

Zum Redaktionsteam gehören an diesem Tag ebenfalls die Comedians Markus Barth, Christoph Dompke, Martin Gottschild, David Leukert, Olaf Schubert, Ingmar Stadelmann und Lutz von Rosenberg Lipinsky.

Im Quatsch Comedy Club präsentieren verschiedene Stand-Up Künstler Auszüge aus ihrem aktuellen Programm. Die Shows finden in Clubs in Berlin, Hamburg und Düsseldorf statt und werden in regelmäßigen Abständen für den Privatsender Pro 7 aufgezeichnet.

Der Berliner Kurier ist Berlins führende Boulevardzeitung im Ostteil der Stadt. Der Titel erscheint im Berliner Verlag, ein Tochterunternehmen der Mediengruppe M. DuMont Schauberg und des Heinen-Verlages.

Das Werbemotiv der Aktion senden wir Ihnen im pdf-Format gerne zu.