Presseerklärung des Verlages M. DuMont Schauberg

Die Presseverlautbarungen, die spekulieren, dass der Verlag M. DuMont Schauberg bereits eine bestimmte Person für die Neubesetzung des Chefredakteurs der Berliner Zeitung ins Auge gefasst habe, entbehren jeder Grundlage.

Die Presseverlautbarungen, die spekulieren, dass der Verlag M. DuMont Schauberg bereits eine bestimmte Person für die Neubesetzung des Chefredakteurs der Berliner Zeitung ins Auge gefasst habe, entbehren jeder Grundlage.

Gestern noch hat Herr Prof. Alfred Neven DuMont in der Vollversammlung mit der Belegschaft des Berliner Verlages ausgeführt, dass eine Entscheidung über weiteres Führungspersonal in der Berliner Zeitung erst nach einem längeren Kennenlernen der Mitglieder der Redaktion vorgesehen ist. Er hat ebenfalls ausgeführt, dass Frau Brigitte Fehrle zu Beginn der nächsten Woche ihre alte Position der stellvertretenden Chefredakteurin wieder antritt und damit die kommissarische Leitung der Redaktion übernimmt.

In diesem Zusammenhang sind weitere Spekulationen über einen möglichen Wechsel des Chefredakteursposten in Frankfurt unrichtig und werden vom Verlagshaus M. DuMont Schauberg ebenfalls zurückgewiesen.