MOPO-Sonderheft zu Hamburgs größter Attraktion: Unser Hafen

"Unser Hafen" bietet opulente Fotostrecken, menschliche Geschichten und viele Tipps rund um Deutschlands größtes zusammenhängendes Industriegebiet.

Hamburgs Hafen hat in seiner Geschichte schon viel erlebt: Fluten, Brände und Zerstörung. Aber er wurde stets wieder aufgebaut. Heute wie früher ist er ein Seismograf für die Wirtschaft – geht es dem Hafen gut, geht es Hamburg gut. Das MOPO-Sonderheft Unser Hafen wirft einen ganz eigenen Blick auf Hamburgs größte Attraktion - mit opulenten Fotostrecken, menschlichen Geschichten und vielen Tipps rund um Deutschlands größtes zusammenhängendes Industriegebiet. Ab heute ist Unser Hafen im Handel erhältlich. 

Vom „Geheimprojekt HafenCity“ über das „Traumschloss Elbphilharmonie“ bis hin zum  Stadtteil „Neuhof, den der Hafen fraß“ ist das Magazin eine liebevolle Hommage an den Hamburger Hafen. „Die Geschichte des Hafens spielt im Heft genauso eine Rolle wie die Menschen, die untrennbar mit ihm verbunden sind“, sagt MOPO-Chefredakteur Frank Niggemeier. Vom Imbiss-Besitzer über eine Containerfahrerin bis hin zum Lademeister geht es um Menschen, die im Hafen arbeiten. Titelheld Olaf Jensen ist der letzte Elbfischer in der Hansestadt.

Der Serviceteil ist gespickt mit vielen kulinarischen Tipps. „Restaurants mit Elbblick“ sowie den besten Bratfisch der Stadt, so können Gäste und Hamburger mit dem Heft auf kulinarische Entdeckungstour gehen. Umweltfreundliche Hafentouren, Radstrecken im Hafengebiet und der Riverbus laden zu einem ganz anderen Blick auf den Hafen ein. Ob Hafengeburtstag im Mai, Cruise Days im September oder der Kreuzfahrtkalender 2017 – was im Hafen los ist, findet sich im Magazin. 

Pressebilder:

  • Unser Hafen - Titelseite

     jpg