Mitteldeutsche Zeitung startet Mobilportal

Die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung hat einen neuen, digitalen Informationskanal gestartet. Neben dem Online-Auftritt www.mz-web.de können die Leser und User redaktionelle Angebote nun auch über ein internetfähiges Handy abrufen.

Die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung hat einen neuen, digitalen Informationskanal gestartet. Neben dem Online-Auftritt www.mz-web.de können die Leser und User redaktionelle Angebote nun auch über ein internetfähiges Handy abrufen.

"Die Leser können nun jederzeit und überall Informationen nach Belieben abrufen, ob sie zu Hause sind, im Büro oder unterwegs", erklärt Konstantin Neven DuMont, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe M. DuMont Schauberg.

Schwerpunkte des MZ-Mobilportals sind Nachrichten der Lokalausgaben und aus Mitteldeutschland, Regionalsportberichte sowie Tipps und Termine. Ein Newsticker ergänzt das Angebot. Außerdem gibt es aktuelle Nachrichten zur Fußball-EM.

Jörg Biallas, MZ-Chefredakteur, zum neuen Mobilportal: "Mit dem Mobil-Angebot können wir die MZ-Leser noch schneller mit aktuellen Informationen versorgen - aus der Region und natürlich auch darüber hinaus."

Das Mobilportal ist kostenlos. Für die Nutzer fallen die Gebühren entsprechend ihres Mobilfunkvertrages an. Entwickelt wurde das Mobilportal von der DuMont Net GmbH in Zusammenarbeit mit der dpa und der Sevenval AG.