Ministerpräsident Reiner Haseloff weiht Druck- und Versandtechnik für Mitteldeutsche Zeitung ein

Die DuMont Druck hat an ihrem Standort in Halle (Saale) eine neue Druck- und Versandtechnik in Betrieb genommen.

Eingeweiht wurde die Anlage der MZ Druckereigesellschaft, auf der die Mitteldeutsche Zeitung sowie große Teilauflagen des „Wochenspiegel“ und von „Super Sonntag“ sowie Beilagen produziert werden,  von Dr. Reiner Haseloff. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident lobte die Investition: „Halle ist ein Medienstandort. Ich finde es richtig, dass hier weiter investiert wird. Wir müssen unsere Stärken in den Leitbranchen weiter stärken.“

Bei der Druckmaschine handelt es sich um die „KBA Commander CL“ des Würzburger Unternehmens König & Bauer, die bis zu 45.000 Exemplare pro Stunde druckt und zahlreiche Sonderformate für Werbepartner ermöglicht. Die neue Versandtechnik stammt vom schweizerischen Maschinenbauer Ferag. Große Auflagen von Beilagen können nun automatisch in die Zeitungen eingeschossen werden, damit entfällt der manuelle Aufwand.

„Die Anlage ist dank neuer Technologie sehr effizient, ermöglicht uns neue Angebote für unser Kunden und schont auch die Umwelt“, so Bernd Preuße, Geschäftsführer der DuMont Druck. Zur Einweihung liegt der Mitteldeutsche Zeitung ein Sonderteil bei, der die Maschine und ihre Funktion erläutert. 

Pressebilder:

  • Symbolischer Andruck durch Reiner Haseloff

     JPG