"Mein Köln - Fastelovend im Film" im Handel

Die DVD-Edition "Mein Köln - Fastelovend im Film", Nachfolger der Mein-Köln-Edition "Gefilmte Stadtgeschichte(n)" von 2008, ist ab sofort erhältlich.

Die DVD-Edition "Mein Köln - Fastelovend im Film", Nachfolger der Mein-Köln-Edition "Gefilmte Stadtgeschichte(n)" von 2008, ist ab sofort erhältlich. Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau und EXPRESS haben ihre Leser in Kooperation mit dem Festkomitee Kölner Karneval von 1823 e.V. dazu aufgerufen, ihre alten Filme zum Thema Karneval einzusenden. Über 120 Filme mit zumeist unveröffentlichten Bildern gingen ein.

"Mit Hilfe unserer Leser können wir jetzt den kölschen Fastelovend aus sehr persönlichen, gleichzeitig aber auch durch ein Team von Karnevalsexperten, Interviewpartnern aus dem Kreise der Einsender und Filmemachern professionell aufbereiteten Perspektiven zeigen", so Dr. Friederike Bing, Leiterin des Projektes "Mein Köln", über die neue DVD-Reihe. Die Gesamtedition von drei DVDs bietet einen Rückblick auf den kölschen Fastelovend, angefangen in den zwanziger Jahren bis in die heutige Zeit. Die historischen Aufnahmen sind eingebettet in die Kölner Stadtgeschichte.

Die DVDs sind zu beziehen in den Online-Shops der Zeitungsgruppe Köln (www.ksta.de/shop, www.rundschau-online.de/shop und www.express.de/shop), in der Geschäftsstelle der drei Zeitungen, im gut sortierten Handel oder telefonisch unter
0 18 05/55 83 75.