Mediengruppe DuMont zum Buch "M. DuMont Schauberg - Der Kampf um die Unabhängigkeit des Zeitungsverlags unter der NS-Diktatur" von Prof. Dr. Manfred Pohl, Campus Verlag, 2009

Wir danken Prof. Dr. Manfred Pohl und seinen Mitarbeitern für die professionelle und intensive Aufarbeitung der Geschichte unseres Hauses.

Wir danken Prof. Dr. Manfred Pohl und seinen Mitarbeitern für die professionelle und intensive Aufarbeitung der Geschichte unseres Hauses. Seine umfassenden und differenzierten Ergebnisse bestätigen unsere Sicht auf die Vergangenheit unseres Hauses und der handelnden Personen. Durch diese Arbeit ist von einem Wissenschaftler, dessen Unabhängigkeit und Integrität durch zahlreiche Veröffentlichungen und Forschungsprojekte unangefochten ist, ein breites und geschlossenes Bild der Vergangenheit gezeichnet worden. Vieles wäre sonst vergessen oder der Spekulation anheimgefallen.

Wir haben die Studie von Prof. Dr. Manfred Pohl im Mai 2006 in Auftrag gegeben und ihm alle Quellen und Dokumente der Mediengruppe DuMont und anderer Archive uneingeschränkt zur Verfügung gestellt. Dies geschah aus der Überzeugung, dass eine differenzierte und umfassende Darstellung dieser Jahre insbesondere für junge Menschen und kommende Generationen von Bedeutung ist. Der Frankfurter Wirtschaftshistoriker Prof. Dr. Manfred Pohl hat sich unter anderem auf dem Feld der wissenschaftlichen Unternehmensforschung einen Namen gemacht. Er hat zahlreiche Arbeiten zu Unternehmen im Nationalsozialismus veröffentlicht sowie europäische Vereinigungen gegründet, die ebenfalls die unternehmensgeschichtliche Forschung fördern.

Das Buch "M. DuMont Schauberg. Der Kampf um die Unabhängigkeit des Zeitungsverlags unter der NS-Diktatur" wurde heute in Berlin vorgestellt.