M. DuMont Schauberg, die Rheinisch Bergische Druckerei- und Verlagsgesellschaft und der Verlag W. Girardet steigen ins Briefpostgeschäft ein

Der Verlag M. DuMont Schauberg (MDS), Köln, die Rheinisch Bergische Druckerei- und Verlagsgesellschaft und der Verlag W. Girardet, beide Düsseldorf, steigen ab April mit der neu gegründeten Dachgesellschaft "WEST MAIL GmbH & Co. KG" in die Briefpostzustellung ein.

Der Verlag M. DuMont Schauberg (MDS), Köln, die Rheinisch Bergische Druckerei- und Verlagsgesellschaft und der Verlag W. Girardet, beide Düsseldorf, steigen ab April mit der neu gegründeten Dachgesellschaft "WEST MAIL GmbH & Co. KG" in die Briefpostzustellung ein. Sitz der Gesellschaft ist Langenfeld, wo ein gemeinsames Sortierzentrum aufgebaut wird. Die Dienstleistung richtet sich vor allem an Geschäftskunden, die täglich ein größeres Volumen Post verschicken. Das Leistungsspektrum umfasst Briefe bis 1.000 Gramm. Zum Serviceangebot gehören die Abholung der Post beim Kunden, die Erfassung und Sortierung sowie die Zustellung an den Empfänger. "Die Kosten für unsere Briefkunden werden unter den Preisen der Mitbewerber liegen.", so der Verlag M. DuMont Schauberg (Zeitungsgruppe Köln). Die Zustellung der Briefe erfolgt in der Region Köln/Bonn durch "WEST MAIL Zustelldienst Köln/Bonn GmbH", einem Tochterunternehmen von MDS. In den Großräumen Düsseldorf, Niederrhein und Wuppertal werden die Briefe durch die "WEST MAIL Service GmbH" zugestellt, einem Tochterunternehmen der Rheinisch Bergischen Druckerei- und Verlagsgesellschaft (Rheinische Post) und dem Verlag W. Girardet (Westdeutsche Zeitung). Die Rheinisch Bergische Druckerei- und Verlagsgesellschaft erläutert: "Alle drei Verlage haben umfangreiche Erfahrungen in Zustellung und Logistik. Unter der gemeinsamen Dachmarke bieten wir daher als leistungsstarke Partner eine echte Alternative, die durch Zuverlässigkeit, regionales Know-how und Wirtschaftlichkeit überzeugt." "Die bestehenden Vertriebsstrukturen in den Großräumen Düsseldorf, Niederrhein, Wuppertal und Köln/Bonn ermöglichen uns Synergien für eine professionelle Briefzustellung mit großer Kundennähe zu nutzen.", legt der Verlag W. Girardet dar. Während die Stadtgebiete mit eigenen Briefzustellern bedient werden, erfolgt in den Landregionen die Verteilung der Briefe durch erfahrene Zeitungszusteller.