M. DuMont Schauberg beauftragt Historiker

Gesellschafter und Geschäftsführung der Kölner Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg (MDS) haben den Frankfurter Wirtschafts-Historiker Professor Dr. Manfred Pohl (62) damit beauftragt, die Unternehmensgeschichte von M. DuMont Schauberg vom Ende der 20er Jahre bis 1960 darzustellen.

Gesellschafter und Geschäftsführung der Kölner Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg (MDS) haben den Frankfurter Wirtschafts-Historiker Professor Dr. Manfred Pohl (62) damit beauftragt, die Unternehmensgeschichte von M. DuMont Schauberg vom Ende der 20er Jahre bis 1960 darzustellen. Das Verlagshaus glaubt, dass eine differenzierte und umfassende Darstellung dieser Jahre insbesondere für junge Menschen und kommende Generationen von Bedeutung ist. MDS ist erfreut, mit einem Wissenschaftler zusammen zu arbeiten, dessen Unabhängigkeit und Integrität durch zahlreiche Veröffentlichungen und Forschungsprojekte unangefochten ist. Pohl stehen selbstverständlich alle Quellen und Dokumente bei MDS sowie in anderen Archiven uneingeschränkt zur Verfügung. Der promovierte Historiker Manfred Pohl hat sich unter anderem auf dem Feld der wissenschaftlichen Unternehmensforschung durch Veröffentlichung zahlreicher Arbeiten zu Unternehmen im Nationalsozialismus einen Namen gemacht sowie durch die Gründung europäischer Vereinigungen, die ebenfalls die unternehmensgeschichtliche Forschung fördern.