ksta.de startet Mitmach-Portal "Stadtmenschen"

Der Kölner Stadt-Anzeiger erweitert seinen Online-Auftritt um das interaktive Mitmach-Portal "Stadtmenschen" unter www.ksta.de/stadtmenschen.

Der Kölner Stadt-Anzeiger erweitert seinen Online-Auftritt um das interaktive Mitmach-Portal "Stadtmenschen" unter www.ksta.de/stadtmenschen. Seit Ende Juli ermöglicht das neue Community-Angebot den Nutzern andere Menschen kennen zu lernen, Netzwerke auszubauen und das Internet selbst zu gestalten. Mit Blogs, privaten Fotogalerien und eigenen Profilseiten ist "Stadtmenschen" speziell auf die regionalen und lokalen Bedürfnisse der User abgestimmt. Mit einer übersichtlich strukturierten Navigation können die Stadtmenschen im Bereich "Ausgehen" beispielsweise Restaurants, Bars, Cafés oder Diskotheken benoten und so allen Nutzern hilfreiche Tipps geben.

"Der Kölner Stadt-Anzeiger baut seine multimediale Strategie unter einem Markennamen konsequent aus. Neben dem Printprodukt, ksta.de und ksta.tv ist »Stadtmenschen« eine weitere wichtige Säule, um die Marktführerschaft des Kölner Stadt-Anzeigers in seiner Region zu festigen", sagt MDS-Geschäftsführer Konstantin Neven DuMont.

"Wir werden das Portal »Stadtmenschen« sehr schnell ausbauen", erklärt Franz Sommerfeld, Chefredakteur des Kölner Stadt-Anzeigers. "Demnächst bieten wir in unserer »ksta-Community« eigene Bereiche für Vereine, Eltern und Schüler."