Kölner Stadt-Anzeiger im neuen Layout

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" erscheint von morgen, Samstag, 19. September 2009, an in einem überarbeiteten Layout.

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" erscheint von morgen, Samstag, 19. September 2009, an in einem überarbeiteten Layout. Mit dem Relaunch präsentiert sich die Zeitung mit einer deutlich größeren Schrift und einem zeitgemäßeren Erscheinungsbild. Entwickelt wurde das neue Layout von der Berliner Medienagentur KircherBurkhardt, die bereits 2001 den "Kölner Stadt-Anzeiger" gestaltet hatte.

Die Designer legten besonderen Wert auf eine bessere Lesbarkeit der Zeitung. So behält der "Kölner Stadt-Anzeiger" zwar die bisherige Grundschrift (Times New Roman), sie ist aber durch die größere Schrift erheblich leichter zu lesen. Die Unterzeilen der Artikel beginnen mit einem Stichwort, das den direkten Einstieg in das Thema erlaubt. Stärker hervorgehoben werden zudem die ersten Seiten der einzelnen Zeitungsbücher. Neben dem Erscheinungsbild gibt es auch inhaltliche Neuerungen. So erscheinen die Seiten zwei und drei des "Kölner Stadt-Anzeiger" künftig als Doppelseite. Unter der Rubrik "Themen des Tages" spiegeln sie die Schwerpunkte des Tages wider.

"Der Kölner Stadt-Anzeiger hält mit seiner gleichzeitig behutsamen wie konsequenten Überarbeitung Schritt mit den Lesegewohnheiten. Insbesondere der Lesekomfort wurde deutlich gesteigert, sowohl optisch durch Anpassung unserer Schriften als auch in der Themengliederung. Der neue Kölner Stadt-Anzeiger präsentiert sich elegant und frisch - er ist auf der Höhe der Zeit", erklärt Peter Pauls, Chefredakteur des "Kölner Stadt-Anzeiger".