„Karma King“ belohnt jede gute Tat

Soziale Medien im Wortsinn nutzen – dies ermöglicht die App „Karma King für Facebook“, die gute Taten mit Punkten für das Community-Ranking belohnt.

„Karma King für Facebook ist quasi ein „Fitnesstracker“ für gute Taten,“ so Ismene Poulakos, Leiterin Innovation & Business Development der DuMont Net, der Digital-Tochter der Mediengruppe M. DuMont Schauberg.

Hinter der neuen kostenlosen App für Android und IOS steckt das Experiment, alltägliches mobiles Nutzerverhalten mit den Werten guter Taten im Alltag zu verbinden. Die daraus gewonnenen Inhalte werden wiederum in einem eigenen Blog gespielt. Mit der App sollen besonders jüngere Nutzer angesprochen werden, um weitere Erfahrungen mit viralen Apps in dieser Zielgruppe zu machen.

Dem WG-Mitbewohner ein Croissant kaufen oder Mathe-Nachhilfe per Whats App geben – kleine Gesten belohnt „Karma King“ sofort: Für jedes Posting gibt es Punkte, die durch Teilen noch vermehrt werden können und in den spielerischen Wettbewerb um den Titel des Karma Kings oder der Karma Queen einfließen. Anhand eines Prototyps war die Idee in der jungen Zielgruppe erfolgreich getestet worden.

Karma King ist das Ergebnis eines internen Prozesses, den die Innovationsabteilung seit einigen Monaten durchführt. In so genannten Design Sprints werden innerhalb von wenigen Tagen funktionsfähige Prototypen entwickelt und sofort im Marktumfeld getestet. Erst dann wird über eine Umsetzung entschieden. „Wir haben mit den Design Sprints unser Entwicklungstempo beschleunigt und bekommen dennoch bessere Ergebnisse“, so Poulakos. An der Entwicklung beteiligt sind junge Kollegen aus der Start-Up-Welt, die die Projekte eine Zeitlang begleiten. 

DOWNLOADLINKS

Google Play: http://bit.ly/1Fx0iEL

iTunes: http://bit.ly/1E4VZyQ

Weitere Informationen: www.karmaking.social.de

Pressebilder: