Die Kölnische Rundschau kommt auf das iPad

Ab dem 15. März 2012 ist die Kölnische Rundschau auch auf dem iPad erlebbar - und zwar in ihrer ganzen Vielfalt und mit ihrem journalistischen Anspruch. Dann startet das neue eMagazine, welches die gedruckte Zeitung an jedem Erscheinungstag ab sechs Uhr morgens vollständig abbildet. Der Herausgeber der Kölnischen Rundschau, Helmut Heinen, ist überzeugt, dass Verlag und Redaktion mit diesem Angebot eine erstklassige Ergänzung zur bewährten Zeitung aus Papier geschaffen haben:  "Wir verbinden unsere gewohnte journalistische Qualität mit den Vorzügen, die die digitalen Techniken bieten", sagt Heinen. Die Leser hätten jetzt die Chance, ihre Rundschau auf eine neue, faszinierende Weise und zu einem attraktiven Preis zu nutzen.

Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Unterhaltung, Ratgeber-Themen und natürlich das Lokale ­- im eMagazine sind sämtliche Regional- und Lokalausgaben der Rundschau mit all ihren Inhalten aus der Printausgabe unkompliziert ansteuerbar. Viele Service-Funktionen ermöglichen dabei einen hohen Lesekomfort auf dem iPad. Auch als eMagazine hat die  Rundschau den besonderen Blick auf die Themen, die die Menschen in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld bewegen. Dennoch bleibt die überregionale Berichterstattung selbstverständlich ein wichtiger Bestandteil der Zeitung.

Das eMagazine ist auf dem iPad sowohl als Einzelexemplar als auch im Abo erhältlich. Die Einzelausgabe kostet 79 Cent. Für Abonnenten gibt es günstige Angebote, bei denen sie optional auch iPad-Geräte zu einem reduzierten Preis mit erwerben können. In Kürze wird das eMagazine auch auf anderen Tablet-Computern erlebbar sein. Weitere Informationen gibt es unter www.rundschau-online.de/tablet.