Die 100 peinlichsten Berliner

Das Stadtmagazin tip Berlin hat in seinem Rückblick auf 2012 erneut die 100 peinlichsten Berliner des Jahres versammelt. Der Titel der aktuellen Ausgabe zeigt den Gewinner dieser sehr besonderen Kür: Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin, landete als "Der Überflieger" nach dem BER-Eröffnungsdebakel auf dem ersten Platz. Hinter ihm tummeln sich etwa Piraten-"Sandalnudel" Johannes Ponader, "Ladykracher" Sybille von Obernitz oder der nordkoreanische Botschafter Si Hong Ri, der sich 2012 beim Schwarzangeln hatte erwischen lassen.

Die tip-Berlin-Liste der peinlichsten Berliner, die seit 2000 alljährlich neu erstellt wird, hat schon für Gegenattacken in deutschen Blockbustern gesorgt: Der Schauspieler und Regisseur Til Schweiger revanchierte sich für seine Schmähung mit einer eigenen Filmszene in "Zweiohrküken". Darin überfährt er am Steuer seines Wagens einen Zeitschriftenkiosk, der einzig und alleine tip-Berlin-Hefte mit einem besonderen Titelbild verkauft: "Die 40 nervigsten Kritiker" - Rache für die eigene Platzierung auf der negativen Bestenliste.

Das komplette Ranking der 100 peinlichsten Berliner erscheint im kommenden tip Berlin (1/2013).