Crossmediales Konzept der MOPO: „Gesundes Hamburg“

TV-Moderatorin Charlotte Karlinder ist Redaktionsleiterin der Beilage.

Von Rückenschmerz über Wege aus der Stressfalle über das Thema Haut bis hin zur Gesundheit der Kinder spannt sich das redaktionelle Themenspektrum von „Gesundes Hamburg“. Die neue Beilage der Hamburger Morgenpost erscheint monatlich, Redaktionsleiterin ist die TV-Moderatorin Charlotte Karlinder. Die Gesundheitsexpertin ist regelmäßig mit Medizin-News im Fernsehen zu sehen und jetzt auch bei MOPO-Online mit einem Clip zur jeweiligen Ausgabe von „Gesundes Hamburg“. Die erste Ausgabe erschien Ende Oktober, jeweils zum Monatsende liegen neue Folgen der Printausgabe bei.

Charlotte Karlinders besonderes Interesse gilt der Medizin. Die Wahlhamburgerin moderiert im SAT.1 Frühstücksfernsehen die Rubrik "Gesünder mit Karlinder" und sammelte zuvor zahlreiche Erfahrungen in den Gesundheitsressorts etablierter Publikums- und Fachmedien. „Gesundheit, Vorsorge und Wohlbefinden sind Themen, die einen immer größeren Stellenwert einnehmen, auch bei einer Tageszeitung. Mit Charlotte Karlinder haben wir eine kompetente Partnerin gewonnen, unser crossmediales Konzept umzusetzen“, erklärt MOPO-Geschäftsführerin Susan Molzow. Die Beilage verfügt über ein breites Themenspektrum von Reportagen und Gesundheitstipps bis hin zur Rubrik „Auch Promis haben …“. Zu jeder Ausgabe gibt es online Videos mit einfachen Übungen, die die Leser und User einfach zuhause nachmachen können. Parallel werden die Filme über die Social-Media-Kanäle der MOPO ausgespielt. Projektverantwortlicher bei der MOPO ist Stefan Fuhr.

Werbekunden aus dem Gesundheitsbereich können die unterschiedlichsten Kanäle buchen: Maßgeschneiderte Videos oder Online-Advertorials in der Rubrik „Gesundes Hamburg“ auf mopo.de sowie klassische Anzeigen in der Beilage. Für die Werbevermarktung ist Martin Stedler, Geschäftsführer von Hamburg First, zuständig.

Pressebilder:

  • Titelseite Gesundes Hamburg

     jpg