Arnd Festerling wird Chefredakteur der Frankfurter Rundschau

Arnd Festerling (51) tritt die Nachfolge von Dr. Uwe Vorkötter an, der künftig dem Vorstand der Mediengruppe M. DuMont Schauberg als Berater für digitale Projekte zur Seite steht.

Arnd Festerling leitet zurzeit die Stadtredaktion Frankfurt sowie die Regionalredaktion Rhein-Main der Frankfurter Rundschau; zuvor war er Ressortleiter Politik/Wirtschaft.

Festerling nahm nach einem Volontariat beim Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik vor mehr als 20 Jahren seine Arbeit als Sportredakteur bei der Frankfurter Rundschau auf. Seither war er leitend in verschiedenen Ressorts tätig und hat sich hervorragende Kenntnisse über Stadt und Region erworben. Der gebürtige Bremer ist Träger des renommierten "Wächterpreises" für investigativen Journalismus.

Der Vorstand der Mediengruppe M. DuMont Schauberg sieht in der Berufung von Arnd Festerling einen wichtigen Schritt, um die Frankfurter Rundschau auf ihren Markt zu fokussieren. Ein Schwerpunkt wird die Weiterentwicklung der erfolgreichen Verzahnung von Print und Online der FR sein, deren Ergebnis sich seit Anfang 2012 durch den deutlichen Anstieg der Visits und Pageimpressions zeigt. Ein besonderes Beispiel hierfür ist der signifikante Anstieg der Zugriffszahlen um knapp 75 Prozent im Ressort Frankfurt während der Blockupy-Aktionstage vom 16. bis 19. Mai in Frankfurt.