Berliner Standort der DuMont Systems soll ab 30.6.2017 nicht mehr fortgeführt werden

Die DuMont Mediengruppe geht damit einen weiteren Schritt im Rahmen der Konsolidierung ihrer gruppenweiten Medien-Services.

Die DuMont Mediengruppe geht einen weiteren Schritt im Rahmen der Konsolidierung ihrer gruppenweiten Medien-Services. Der Berliner Standort des internen IT-Dienstleisters DuMont Systems soll ab 30. Juni 2017 nicht mehr fortgeführt werden.

Die DuMont Medien-Services wurden Anfang 2015 im Zuge des strategischen Programms „Perspektive Wachstum“ als Tochter der DuMont Mediengruppe mit dem Ziel gegründet, gruppenweit alle Verlagsdienstleistungen zu bündeln sowie durch Prozess-Standardisierung und den Einsatz neuer, einheitlicher Technologien wettbewerbsfähige Dienstleistungen für interne und externe Kunden anzubieten.

Die seit 2011 tätige DuMont Systems bündelt die IT-Aktivitäten der DuMont Mediengruppe in einer Einheit. Um eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit der DuMont Systems zu gewährleisten und zu Marktpreisen agieren zu können, sollen die Systeme für den Standort Berlin künftig mehrheitlich von externen IT Dienstleistern betreut werden. Als Folge ist beabsichtigt, den Standort Berlin der DuMont Systems per 30. Juni 2017 nicht mehr fortzuführen. Mit dem Betriebsrat und den betroffenen 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden umgehend Gespräche zu einem Sozialplan gesucht.

Pressebilder:

  • Logo DuMont Mediengruppe

     jpg