Aufsichtsrat der DuMont Mediengruppe beruft Stefan Hütwohl und Otto Christian Lindemann in den Vorstand

Hütwohl übernimmt den Vorstandsbereich "Finanzen", Lindemann das neu geschaffene Ressort „Organisation und Beteiligungen".

Der Aufsichtsrat der DuMont Mediengruppe beruft Stefan Hütwohl (50) als Vorstand für Finanzen. Vom 15. November an übernimmt der Diplom-Kaufmann auch die gruppenweit tätigen Bereiche DuMont Management-Services und DuMont Druck. Hütwohl löst Dr. Eberhard Klein (60) ab, der Ende Juni in den Ruhestand getreten ist.

Stefan Hütwohl, der an der Bamberger Otto-Friedrich-Universität Business Administration studiert hat, war zuletzt CFO bei COMPO, Hersteller von biologisch-chemischen Produkten für Haus und Garten und Spezialdüngemitteln. Er verfügt über eine mehr als 20jährige Berufserfahrung im Finanzbereich national und international tätiger Unternehmen. Zu seinen vorherigen Stationen zählen die Ströer Media AG, wo er als Group Finance Director den Bereich Finanzen (Bilanzierung, Controlling, Corporate Finance, Steuern und Investor Relations) verantwortete, ebenso wie die Lafarge Roofing GmbH und die Deutsche Bank.

Des Weiteren beruft der Aufsichtsrat Otto Christian Lindemann (57) als Vorstand für das neu geschaffene Ressort „Organisation und Beteiligungen“. Von Januar 2016 an wird Lindemann für das Geschäftsfeld Business Information, den neu geschaffenen Verlagsdienstleister DuMont Medien-Services sowie für Sonderprojekte im Vorstandsauftrag verantwortlich zeichnen. Lindemann hat Agrar- und Wirtschaftswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität Kiel studiert, verfügt über umfangreiche Managementerfahrung und war in nationalen wie internationalen Beratungen tätig. Seit 2013 ist er Partner bei Ebner Stolz Management Consultants GmbH.

Darüber hinaus werden die beiden Herausgeber, Christian DuMont Schütte und Isabella Neven DuMont, ab Januar 2016 die Zusammenarbeit mit den Redaktionen der DuMont Tageszeitungen intensivieren, um die publizistische Verantwortung der DuMont Mediengruppe direkter wahrzunehmen. Der bisherige Vorstandsbereich Publizistik wird nicht fortgeführt. Robert von Heusinger (48), bisher Vorstand Publizistik, wird das Unternehmen nach Abschluss des Redaktionsprojekts „Digitale Transformation“ zum Jahresende im gegenseitigen Einvernehmen verlassen.

„Mit unserem Strategischen Programm „Perspektive Wachstum“ haben wir die DuMont Mediengruppe neu ausgerichtet, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Christian DuMont Schütte. Die Maßnahmen schließen die umfassende strategische und organisatorische Neuausrichtung wie vorgesehen zum Jahresende 2015 ab.

„Mit Stefan Hütwohl und Otto Christian Lindemann gewinnt der Vorstand der DuMont Mediengruppe zwei erfahrene Manager und Persönlichkeiten. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit im Vorstandsteam“, so Vorstandsvorsitzender Dr. Christoph Bauer. Ebenso begrüßt Bauer das Engagement der Herausgeber als wichtiges Signal, um den publizistischen Qualitätsanspruch in Zeiten des digitalen Wandels im Fokus zu halten.

Zur DuMont Mediengruppe gehören die drei Geschäftsfelder Regionalmedien, Business Information sowie Digitales. Zudem sind die DuMont Medien-Services einer der führenden Verlagsdienstleister in den Bereichen Medienproduktion, Call-Center und Prozessmanagement. Neben den Medienmarken Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau, Berliner Zeitung, Mitteldeutsche Zeitung, EXPRESS, Berliner Kurier, Hamburger Morgenpost und zahlreichen regionalen Anzeigenblättern zählen der DuMont Buchverlag sowie lokale Radio- und TV-Sender wie Köln.tv, TV Halle und joiz Germany zum Portfolio. Über die Venture-Fonds Capnamic und DuMont Venture ist die Mediengruppe auch an mehr als 20 Start-up Unternehmen beteiligt.

Pressebilder:

  • Vorstand Gruppenbild

     JPG

  • Dr. Christoph Bauer

     jpg

  • Stefan Hütwohl

     jpg

  • Otto Christian Lindemann

     jpg

  • Logo DuMont Mediengruppe

     jpg