logo-mds-neg-800

DuMont Buchverlag

Im DuMont Buchverlag erscheinen jährlich rund 80 Bücher und bis zu 90 E-Books. Der Verlag wurde 1956 als reiner Kunstbuchverlag gegründet. Heute umfasst das Programm Literatur und Sachbücher.

Das Literaturangebot besteht aus deutschsprachiger und internationaler Gegenwartsliteratur sowie gehobener Spannungs- und Unterhaltungsliteratur. Zu den bekanntesten Autoren zählt Haruki Murakami – einer der zehn bestverkauften der Welt.

Im Bereich Sachbuch veröffentlicht der Verlag Biografien, Reiseliteratur sowie Bücher aus den Bereichen Kulturgeschichte, Politik und Populärwissenschaften. Zum Kunstprogramm gehören Bildbände zur Kunstgeschichte von der Renaissance bis zur Gegenwart, Künstlermonografien sowie Werke über Kunsttheorie, Fotografie, Design und Architektur.

Seit 2010 besitzt der DuMont Buchverlag ein eigenes Taschenbuchprogramm – mit Originalausgaben, deutschen Erstausgaben, Taschenbuchausgaben eigener Hardcover und ausgewählten Fremdlizenzen. Als E-Book sind bisher knapp 200 Titel lieferbar, darunter 30 sogenannte „Digital Onlys“ – also vergriffene Krimi-Klassiker, die Nutzer in der Digitalen Kriminalbibliothek abrufen können.

  • Zahlen & Daten

    Zahlen & Daten

    Mitarbeiter:

    ca. 20
    am Standort Köln

    Gründung:

    1956

    Geschäftsführung:

    Verlegerische Geschäftsführung:
    Sabine Cramer
    Kaufmännische Geschäftsführung:
    Markus Stache